kräuterhaus kreuzberg alles aus der Welt der Kräuter & Gewürze
Lageplan
Kontakt
Impressum
Der deutsche Name Lavendel leitet sich vom Lateinischen lavare (waschen) ab, da er früher als Zusatz im Waschwasser verwendet wurde. Und tatsächlich vermittelt der Lavendel uns mit seinem besonderen Duft Reinheit und Klarheit, auf körperlicher wie auf geistiger Ebene. Der Duft der Lavendelblüten wirkt stabilisierend auf die Psyche, gerade auch in Zeiten besonderer nervlicher Belastungen oder Trauer und Verlust. Echter Lavendel gehört zur Familie der Lippenblütler. Er stammt aus dem Mittelmeerraum und wurde von den Benediktinermönchen nördlich der Alpen eingeführt. Als Gewürz verwendet man die jungen Blätter für Eintöpfe, Lamm, Soßen und Suppen,  Blüten sind oft Bestandteil der Kräuter der Provence, zum Verfeinern und Aromatisieren von Gebäck und Desserts sind sie ebenfalls geeignet. Verwenden Sie den Lavendel als Gewürz immer sparsam, sonst ist sein Geschmack zu dominant. Die wohl bekannteste Anwendung des Lavendels sind die kleinen Duftsäckchen, die, in die Wäsche gelegt ihren angenehmen Geruch verströmen und lästige Kleidermotten fernhalten. Innerlich als Tee angewendet haben Lavendelblüten eine nervenstärkende, beruhigende, schlafförderndE, angstlindernde Wirkung. Sie wirken außerdem blähungswidrig und krampflösend. Zubereitung: 1 gehäufter Teelöffel Lavendelblüten mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt (!) ca. 5 min ziehen lassen, am Abend vor dem Schlafengehen 2 Tassen trinken. Bei Schlaflosigkeit und nervlicher Belastung haben sich auch folgende Mischungen  bewährt: 25g Lavendelblüten                                                                                                                                                                                      25g Baldrianwurzel                                                                                                                                               25g Schlüsselblumenblüten                                                                                                                                          25g Johanniskraut Eine milde duftige Mischung , die auch für Kinder geeignet ist: 10g Kamillenblüten                                                                                                                                               30g Melissenblätter                                                                                                                                                      20g Lavendelblüten                                                                                                                                                         20g Lindenblüten                                                                                                                                                   10g Süßholz                                                                                                                                                                      10g Orangenblüten Probieren Sie auch die folgende Mischung: 10g Hopfenblüten                                                                                                                                                 10g Passionsblumenkraut                                                                                                                                           20g Lavendelblüten                                                                                                                                                      40g Grüner Hafer                                                                                                                                                          10g Verbene (duftendes Eisenkraut)                                                                                                                         10g Weißdornblätter mit Blüten Die Wirkung stellt sich meist nicht sofort ein, sondern erst nach ca.1-2 Wochen. Dafür verursachen sie im Gegensatz zu vielen Schlafmitteln keine Tagesmüdigkeit und machen nicht abhängig. Zur äußerlichen Anwendung eignet sich auch das ätherische Lavendelöl. Für einen ruhigen entspannten Schlaf geben Sie 1 Tropfen Öl auf ein Taschentuch und legen Sie es neben Ihr Kopfkissen. Mischen Sie 10 Tropfen Lavendelöl mit einem Basisöl (100ml), z.B. Jojobaöl oder Mandelöl, um ein wunderbares Körper-und Massageöl zu erhalten, das hautpflegend und regenerierend wirkt - sehr wohltuend auch nach dem Sonnenbaden. Mischen Sie  10-15 Tropfen mit einem Emulgator, z. B. Sahne oder Honig und fügen es ihrem Badewasser zu, um ein entspannendes Lavendelbad zu genießen. Lavendelöl läßt sich äußerlich unverdünnt anwenden, denn es wirkt lindernd bei Verbrennungen, Insektenstichen, Juckreiz. Es desinfiziert, unterstützt die Wundheilung und wirkt pilzfeindlich und insektenabweisend. Bitte beachten Sie: Bitte klären Sie den Grund ihrer Beschwerden bitte immer bei ihrem Arzt oder Heilpraktiker ab. Ätherische Öle nicht einnehmen, bitte nicht bei Babys und Kleinkindern anwenden.
September
Thema des Monats:
Lavendel
Lavandula angustifolia / Lavandula officinalis
K R Ä U T E R - E V E N T S U N S E R E P R O D U K T E U N S E R E P A R T N E R K R Ä U T E R E R L E B E N
E I N   T R A U M W I R D   W A H R